Führerscheinklassen

führerscheinklassen.info

Informationen und Tipps für Verkehrsteilnehmer

Rote Ampel überfahren

Strafen und Bußgelder für das Überfahren roter Ampeln

Ampeln werden an Baustellen oder an Straßenknotenpunkten mit hohem  Verkehrsaufkommen eingesetzt. Sie regeln den Verkehr mit dem Ziel einen möglichst hohen Verkehrsduchsatz zu erreichen. Auch an unfallträchtigen Verkehrspassagen kommen Ampeln zum Einsatz. Wer sich nicht an die Ampelsignale hält, muss mit saftigen Strafen rechnen.

Bußgelder und Strafen für Rotsünder
Tatbestand Bußgeld Punkte Fahrverbot
Rote Ampel überfahren 90 € 1 Punkt -
Rote Ampel überfahren - mit Gefährdung 200 € 2 Punkte 1 Monat
Rote Ampel überfahren - mit Sachbeschädigung 240 € 2 Punkte 1 Monat
Rote Ampel überfahren - Rotlicht leuchtet bereits über 1 Sekunde 200 € 2 Punkte 1 Monat
Rote Ampel überfahren - Rotlicht leuchtet bereits über 1 Sekunde - mit Gefährdung 320 € 2 Punkte 1 Monat
Rote Ampel überfahren - Rotlicht leuchtet bereits über 1 Sekunde - mit Sachbeschädigung 360 € 2 Punkte 1 Monat

Zurück zur Übersicht vom Bußgeldkatalog

Überfahren einer roten Ampel - weitere Infos

Ein Rotlichtverstoß, also das Überfahren einer roten Ampel muss entweder durch eine Videoaufnahme, ein Foto (Blitzer), oder durch eine Beobachtung durch einen Polizisten oder Mitarbeiter einer Ordnungsbehörde nachgewiesen werden.
Im Falle eines Widerspruchs sind die Erfolgsaussichten im Allgemeinen nicht sehr hoch einzuschätzen. Allerdings gibt es gewisse Ausnahmen. Wird z.B. die Beobachtung eines Rotlichtverstoßes zufällig gemacht, dann ist der Nachweis eines qualifizierten Rotlichtverstoßes kaum möglich.

Von einem qualifizierten Rotlichtverstoß spricht man, wenn die Ampel beim Überfahren schon über eine Sekunde das Rotsignal angezeigt hat.

Wer in der Probezeit nachweislich eine rote Ampel überfährt muss ein Aufbauseminar besuchen. Das Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) wird in der Regel von einer autorisierten Fahrschule in einer Gruppe von 6 - 12 Teilnehmern gehalten. In dem ASF werden Beispielsweise die Vergehen der Seminarteilnehmer besprochen und geeignete Verhaltensmuster zur Vermeidung von Fehlverhalten im Straßenverkehr vorgestellt. Nach dem Seminar wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt. Ohne diese Bestätigung wird keine Fahrerlaubnis erteilt und der Führerschein einbehalten.