Führerscheinklassen

führerscheinklassen.info

Informationen und Tipps für Verkehrsteilnehmer

Bahnübergang

Missachtung der Verkehrsregeln an Bahnübergängen

Verkehrsregeln
Ist ein Andreaskreuz an einem Bahnübergang aufgestellt, dann haben Schienenfahrzeuge in aller Regel Vorrang. Häufig sind Zusatzschilder zu finden, welche die örtlichen Besonderheiten deutlich regeln. Ein Beispiel für ein solches Zusatzschild wäre, "Industriegebiet, Schienenfahrzeuge haben Vorrang". Da jährlich in Europa ca. 600 Unfälle pro Jahr an Bahnübergängen passieren und oft mit schweren Personenschäden oder Todesopfern enden, sind für diese Verstöße harte Strafen vorgesehen.

Fehlverhalten an Bahnübergängen
Tatbestand Bußgeld Punkte Fahrverbot
Missachtung des Vorfahrtsrechts eines Schienenfahrzeugs 80 € 1 Punkt -
Bahnübergang überquert und dabei die Wartepflicht missachtet, trotz annäherndem Schienenfahrzeug 100 € 1 Punkt -
Bahnübergang überquert und dabei die Wartepflicht missachtet, trotz gelber/roter Lichtzeichen oder sinkenden Schranken oder dem Haltegebot eines Bahnangestellten 240 € 2 Punkte 1 Monat
Als nicht Kraftfahrzeugführer einen Bahnübergang bei geschlossener Schranke überquert 350 € - -
Mit einem Kraftfahrzeug einen Bahnübergang bei geschlossener Schranke überquert 700 € 2 Punkte 3 Monate

Zurück zur Übersicht vom Bußgeldkatalog

Richtiges Verhalten an Bahnübergängen

Unbeschrankter Bahnübergang

Mit gedrosseltem Tempo dem Bahnübergang nähern und den Bahnübergang erst überqueren wenn sich kein Schienenfahrzeug nähert. Das Andreaskreuz hat häufig ein rotes Blinklicht eingebaut. Falls dieses aktiv ist darf auf keinen Fall der Bahnübergang passieren werden. Es muss gewartet werden bis das Blinklicht erloschen ist, selbst wenn der Zug offensichtlich vorbeigefahren ist. Es kann durchaus sein, dass ein weiteres Schienenfahrzeug folgt.

Beschrankter Bahnübergang

Das Schließen einer Bahnschranke kündigt sich durch ein rotes Blinksignal an. Manchmal wechselt das Blinklicht auch zwischen gelbem und rotem Licht. Jedenfalls sollte hier möglichst angehalten werden, da die Schranken jeden Moment geschlossen werden.
Es versteht sich von selbst, dass bei geschlossenen Schranken und rot leuchtendem Licht in keinster Weise in den Bereich der Bahnschranken eingefahren werden darf. Tut man dies trotz strengem Verbot, bringt man sich selbst und andere in absolute Lebensgefahr. Aus diesem Grund werden solche Vergehen streng geahndet.

Wichtig
Kann der Bahnübergang nicht züging und ohne anzuhalten überquert werden, so muss vor dem Andreaskreuz gewartet werden.